Brautschleier

Brautschleier sind wichtig. Findet zumindest Pfarrer Ansgar. „Wenn Ehemänner bei der Hochzeit vor meinen Altar treten, wissen sie oft gar nicht, wen sie ehelichen. Zu Beginn der Zeremonie ist die zukünftige Ehefrau noch brautverschleiert. Sie lüftet ihn erst am Ende. Fällt der Ehemann nicht in Ohnmacht, ist die Ehe rechtsgültig eingegangen.“

„Ich habe damit schlecht Erfahrungen gemacht,“ berichtet Nepomuk. „Eigentlich wollte ich ja meine begehrte und heißgeliebte Adriane heiraten. Als sich der Brautschleier lüftete, stellte sich heraus, daß ein dicker, bärtiger Kerl vor mir stand. Dieser Schwule war so trottelig, daß er seinen eigenen Hochzeitstermin vergessen hatte und eher zufällig in meine Hochzeit geraten war. Adriane saß in einer der hinteren Kirchenbänke und lachte sich kaputt. Genommen habe ich sie trotzdem.“

Ottokar ist der führende Produzent von Brautschleiern. „Wir  führen Brautschleier in allen möglichen Formen, Größen und Farben. In unserem Kulturkreis sind gesichtsbeckende, weiße Formen beliebt. In Transzichonien hängt sich die Frau ein rundes, rosarotes Teil vor das Gesicht. In japanischen Mangas habe ich schon Mundschutz und OP  – Hauben als Brautschleier gesehen.“

Im BDSM (Sado-Maso-Bereich) gibt es die Spielart des Bondage. Dort bekommt die Braut komplett den Kopf verbunden. Der Brautschleier wird gelüftet, indem die Braut ausgewickelt wird. „Ich habe schon Bräute erlebt, die dabei so schnell gedreht wurden, daß ihnen übel wurde,“ berichtet Balthasar, seines Zeichens Standesbeamter.

Ob es Brautschleier mit Sehschlitzen gibt? Nein, mitnichten, wie der Damenoberbekleidungsfachhandel einhellig berichtet. „Die Braut soll ja schließlich auch vom Anblick ihres Zukünftigen überrascht werden. Und außerdem sind wir nicht in Aroklamien mit seinen vielen komischen Religionen.“

Sie sehen es, liebe Leser: Es lebe der Brautschleier.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Bund für Gesamtdeutschland

Der Bund für Gesamtdeutschland mit Sitz in Düsseldorf ist eine sehr rechtslastige politsche Partei. Die noch lebenden Heimatvertriebenen gehören offensichtlich zur Zielgruppe.

„Unsere Deutsche Heimat Gesamtdeutsche Zeitung für Politik, Geschichte, Wirtschaft und Recht BGD – Nachrichten für ganz Deutschland Ostdeutsche, Mittel- und Westdeutsche Wählergemeinschaft Die neue Deutsche Mitte“ heißt der lange und etwas umständliche Titel des Nachrichtenorgans des BGD.

Die Ausgabe Nr. 113 / September – Dezember 2016 (Jahrgang 2016) ist hier Gegenstand der Betrachtung. Das Heft hat einen Umfang von 60 Seiten. Hauptsächlich Horst Zaborowski, der Vorsitzende des Bundes, berichtet über aktuelle Ereignisse aus dem Leben des BGD sowie historische Ereignisse. Daneben kommentiert er tagesaktuelle politische Geschehnisse im deutschsprachigen Raum.

Die Themenauswahl ist inhaltlich einfach zu abwegig, um für eine breitere Leserschaft interessant zu sein, zumal die Ausführungen Zaborowskis auch nicht unbedingt breitentauglich sind. Es ist daher kaum verwunderlich, daß der BGD in der Öffentlichkeitv völlig unbekannt ist.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Salafismus in Bayern

Die Broschüre „Salafismus Prävention durch Information Fragen und Antworten“ ist kostenlos beim Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr, Odeonsplatz 3, 80539 München erhältlich. Sie hat einen Umfang von 40 Seiten und den Sachstand des Jahres 2014. Gilt das noch als aktuell? Ja, eigentlich schon.

Welche Ideologie vertreten Islamisten? Wie sieht ihr Menschen- und Weltbild aus? Wie vertreten sie ihre Ansichten? Woran kann man merken, ob sich jemand salafistisch radikalisiert? Fragen wie diese sollen hier beantwortet werden.

Die Broschüre bietet sicherlich eine gute Einführung in die Thematik. Ob sie wirklich helfen kann, Jugendliche und junge Erwachsene gar nicht erst salafistisch und / oder dschihadistisch zu werden, wird sich erst noch zeigen müssen. Zum Glück werden auch (im Netz) Ansprechpartner genannt, an die man sich wenden kann, wenn man Hilfe braucht.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Islamischer Extremismus und Terrorismus

Die Broschüre „Islamischer Extremismus und Terrorismus“ ist kostenlos beim Landesamt für Verfassungsschutz des Landes Baden-Württemberg, Taubenheimstraße 85a, 70372 Stuttgart erhältlich. Auf 68 Seiten und mit Stand des Jahres 2006 informiert sie über die damals tagesaktuell aktiven Gruppen, deren Aufbau, Organisation und Inhalte.

Ob das Heft inhaltlich noch aktuell ist, sei einmal dahingestellt. Sein Vorteil besteht darin, daß es einen guten Einstieg in die Thematik bietet. Andere staatliche Broschüren bieten keinen so informationsbezogenen Tiefgang

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Lustwandel

Die Broschüre „Lustwandel Sexuelle Probleme in der Partnerschaft“ ist bei pro familia Deutsche Gesellschaft für Familienplanung, Sexualpädagogik und Sexualberatung erhältlich. Sie stammt aus dem Jahre 2005 und hat einen Umfang von 36 Seiten.

Welche Formen der Partnerschaft, welche Störungen in der Sexualität gibt es? Und wie kann man sie lösen? Fragen wie diese werden für Frauen wie Männer gleichermaßen gestellt. Und natürlich auch beantwortet.

Dies geschieht in sachlicher, objektiver und neutraler Form. Die Informationsvermittlung und Beratung steht im Mittelpunkt, wobei auch die Werbung für die eigene Organisation nicht zu kurz kommt.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Schwuchtel

„Schwuchtel“ heißt ein Schimpf-Wort, das homosexuellen Männern gegenüber verunglimpfend gebraucht wird. Frauen gegenüber ist es diskriminierend – es gibt nämlich keine weibliche Form davon. Die Leserfrage unserer Zeitung für diese Woche lautet daher: Wie heißt die korrekte weibliche Form von Schwuchtel? Folgende Alternativen stehen zur Auswahl:

Schwuchtelline

Schwuchtelin

Schwachtel

Schwuchtelfrau

Schmuchtel

 

Und das Siegerwort lautet:

Schwuchtellinchen.

Das Wort hat ja überhaut nicht zur Auswahl gestanden, behaupten Sie, liebe Leser, nun? Stimmt. Und stimmt auch wieder nicht. Die Resonanz auf unsere Leserumfrage war so gering, daß sie nicht meßbar war und kein eindeutiges Siegerwort hervorbrachte. Also hat sich die Redaktion für eine Wortneuschöpfung entschieden.

 

Zu einer überraschenden Besetzung unserer Redaktion kam es gestern. Eine Gruppe aufgebrachter Schlampen stürmte durch die Eingangstüre und wollte uns an unserer Arbeit hindern. „Nieder mit den Machos“ skandierte die Damenwelt.

Wie sich schnell herausstellte, war der Verein lesbischer Niederrhein sehr verärgert über unsere wöchentliche Umfrage und wollte auf die diskriminierende Wirkung unserer Entscheidung hinweisen. So ein Quatsch! Als ob in unserer männerdominierten Redaktion jemals von dem Verein gehört hätte!

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Hans Domizlaff: Die Geburtsfehler der Demokratie

Hans Domizlaff: Die Geburtsfehler der Demokratie als Herrschaftsform; 256 Seiten

Diese Publikation ist ohne Jahresangabe in der Hanse Buchwerkstatt Wieland Körner, erschienen. Über eine ISBN verfügt sie nicht. Sie gibt ein Kapitel des Buches „Die Seele des Staates – Regelbuch der Eliten An die Reichstreuen“ wieder.

Domizlaff (9. Mai 1892 – 5. September 1971) – der Kunstmaler hat nach seiner Ausbildung wohl in verschiedenen Berufen gearbeitet – „Kunstmaler, Schriftsteller, Bühnenbildner, Regisseur, Gebrauchsgraphiker und Produktschöpfer; (…) Sozialphilosoph, Politiker und Massenpsychologe; (…) Unternehmer und Werbefachmann“. Es ist schon erstaunlich, daß eine so vielfältige Persönlichkeit Jahrzehnte nach seinem Tode komplett vergessen ist.

Die Ausführungen sind politikwissenschaftlicher Natur und beschäftigen sich theoretisch mit der Demokratie als Staatsform. Der Text ist gut zu lesen. Hier wird kein offen extremistisches Gedankengut vertreten, was bei der politischen Gesinnung von Wieland Körner (rechtsextremistisch!) schon verwunderlich ist.

Und dennoch ist die Broschüre nur schwer einzuordnen. Was steht ansonsten in dem Buch? Warum ist Domizlaff völlig unbekannt? Um wirklich sinnvoll eingeordnet werden zu können, fehlen Zusatzinformatinen, die den Autoren und sein Werk einordnen.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen